Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Zur Unternavigation springen

WIENER MELANGE

 

TEIL 1: MEHR ALS BUCHTELN UND POWIDL

TEIL 2: IM REICH DER MITTE

TEIL 3: MASEL TOV

 

Wien wäre nicht die Stadt, die sie ist, wenn sie nicht seit Jahrhunderten von ganz unterschiedlichen Zuwanderungen beeinflusst und mitgestaltet würde. Sie ist der Melange an Kulturen verpflichtet. Wichtigstes Merkmal dabei ist die sich ständig verändernde „Kulinarik“ – entsprechend bildet diese auch den Bogen des Dreiteilers, der Wien aus einer ungewöhnlichen und jungen Perspektive neu entdeckt.

Die Wiener Melange – sie ist „Fusion“ im engeren Wortsinn – besteht aus Minderheiten, die ihre eigenen Gemeinschaften und Lebensweisen behaupten. Der ORF – Dreiteiler eröffnet überraschende Einblicke und Ausblicke in diese Kleingesellschaften, die die gesamte Wiener Öffentlichkeit bestimmen und definieren.